Fahrt zur WMC

Der MSVH bietet wieder ein Fahrt mit Bus und Übernachtung zur WMC nach Kerkrade, incl. 2x Karten für die Haupttribüne am Finalwochenende.

Infos weiter unten.

Tanz Bewertung 0,5 Punkte!!!

LCV - Senioren Gardetanz mit sensationellem Ergebnis beim Hessischen Tanzsportpokal in Frankfurt.

 

Mehr unter Meisterschaft Tanz.

Juleica Fortbildung

am 17.+18. Juni 2017, Baustein: Arbeiten in und mit Gruppen.

 

Anmeldung im Download.

Hessische Meisterschaft Musik

Kellerblech aus Frankfurt Tagessieger.
 
SiBo Eichen-Erbstadt und Fanfarencorps Königstein mit Doppelerfolg.
 
Ergebnisliste hier

 

Fahrt zur WMC/Kerkrade

 

Der MSVH fährt auch dieses Jahr wieder mit einem Bus

aus Hessen nach Kerkrade zur WMC.

 

Vom 29.07.17 bis 30.07.17 findet das Finalwochenende in Kerkrade statt.
Der Bus vom MSVH fährt am 29.07.2017 um 07:00 Uhr an der Altenstadthalle in Altenstadt ab.

 

Die Fahrt beinhaltet zwei Tage auf der Haupttribüne, eine Übernachtung im Hotel (Doppel- und Dreibett-Zimmer) mit Frühstück in Aachen-Würselen, den Transfer Samstagabend auf den Marktplatz (After-Show-Party) in Kerkrade und den Bus-Transfer von Altenstadt nach Kerkrade und wieder zurück für 170€ pro Person.

Die Plätze sind auf 50 Personen begrenzt. Anmeldung ab sofort über den Musikfachwart Florian Neumann möglich per E-Mail: fachwart.musik@msvh-ev.de oder per Telefon: 0176-24 900 684

 

Der MSVH ist Mitglied im Landesmusikrat Hessen und dem Deutschen Jugengherbergswerk

Meisterschaftsvorbereitung

Der MSVH veranstaltete am 06. und 07. Mai  Workshops für Schlagwerk und Bläser. Die Workshop fanden in Gießen und Nidderau statt.

Robert Brenner, Stellvertretender Leiter des Ausbildungsmusikkorps der Bundeswehr und Björn Federspiel, Big Band-Trompeter und Arrangeur waren die Dozenten.

Für unsere kleinen Schlagwerker war das der erste musikalische Lehrgang mit einem externen Dozenten, aber auch die Großen konnten neu Erkenntnisse  und Eindrücke von den Profis mitnehemen.

Stockhaltung, Schlagtechnik, Atmung und Ansatz waren nur einige der Themen von dem Wochende. Aufgeteilt nach Instrument und Kenntniss der Teilnehmer wurden verschiedene Gruppen gebildet.

So kam keiner zu kurz und alle Teilnehmer konnten individuell beraten und gefördert werden. Die beiden Dozenten können sich an Pfingsten als Wertungsrichter von der Weiterentwicklung der Teilnehmer überzeugen.